Sport und Ernährung:
Interview mit der Ernährungsberaterin
von Schalke 04

Sporternährung

Besser essen, besser spielen: Warum bei der Sporternährung das richtige Timing von Kohlenhydraten, Proteinen und Ballaststoffen eine wichtige Rolle für die Performance spielt.


Im Gespräch mit Judith von Andrian, der Ernährungsberaterin vom FC Schalke 04, erfahren wir, wie man sich durch die richtigen Lebensmittel optimal auf ein anstrengendes Fußballspiel vorbereitet und die Regeneration nach dem Sport unterstützen kann.

Judith von Andrian - Ernährungsberaterin von Schalke 04

AllyouneedFresh: Liebe Judith, mit was für einer Mahlzeit bereite ich mich als Profisportler optimal auf das Spiel vor?

Judith: Wir empfehlen unseren Spielern ein fett- und ballaststoffarmes Pre-Match-Meal drei Stunden vor dem Anstoß. Die Energiespeicher werden bereits in den Tagen davor aufgefüllt, daher sollte das Pre-Match Meal vor allem leicht verdaulich sein. Da gibt es z.B. Nudeln oder Kartoffeln mit einer fettarmen Soße und hellem mageren Fleisch.

AllyouneedFresh: Wie stelle ich sicher, dass ich über genügend Energie während des Spiels verfüge?

Judith: Besonders bei laufintensiven Spielen sind die Kohlenhydratspeicher nach 75 Minuten nahezu aufgebraucht. Dann empfehle ich in der Halbzeit gerne ein Sportgetränk, eine Banane oder ein Gel.

AllyouneedFresh: Für eine fitnessorientierte Sporternährung werden vielerorts proteinreiche Lebensmittel empfohlen. Proteine gelten als wichtige Energielieferanten, die gut sättigen und uns mit essentiellen Aminosäuren versorgen. Sollten wir alle mehr davon in unsere Nahrung einbauen?

Judith: Die zusätzliche Aufnahme von Shakes, ist abgesehen von Extremsportarten, nicht notwendig. Wir decken unseren Proteinbedarf in den meisten Fällen automatisch. Das lässt sich auch leicht an den Protokollen der Spieler nachprüfen. Ein Protein-Shake hat dann seine Berechtigung, wenn es um Timing geht: Einem Jugendspieler, der sehr hart trainiert und dann eine anderthalb stündige Autofahrt vor sich hat, würde ich einen Shake mit auf den Weg geben. Dann hat er schonmal eine erste Versorgung an Kohlenhydraten und Proteinen zur Muskelproteinsynthese, also für die Regeneration der Muskulatur, oder zum Muskelaufbau. Bei jemanden, der ins Fitnessstudio geht und eine Stunde trainiert, sind Protein-Produkte keine Notwendigkeit.

AllyouneedFresh: Wie bewertest Du die Leistungsperformance von Spielern, die auf Weizen verzichten?

Judith: Auf Weizen zu verzichten, stellt an sich kein Problem dar. Ich würde aber keinem Spieler raten auf Weizen zu verzichten, wenn es keine medizinische Indikation im Sinne von Zöliakie oder eine Sensitivität gibt. In dem vollen Korn stecken Mikronährstoffe, die dem Körper langfristig fehlen können. Mehr Infos dazu gibt es auch in einer Broschüre des DFB.

AllyouneedFresh: Wie sieht es bei veganen Sportlern aus?

Judith: Der Trend zur veganen Ernährung hier in Deutschland ist eigentlich ein Luxusgut, allein schon, weil wir die Möglichkeit haben unsere Proteinversorgung durch Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen oder Pseudogetreidearten wie Quinoa zu decken und sich die Auswahl hier stark verbessert hat. Und natürlich spielt hier auch der Tier- und Umweltschutz für viele Menschen eine wichtige Rolle.

AllyouneedFresh: Wie kann ich Ernährung für mich einsetzen, wenn ich mich verletzt habe und schnell wieder auf die Beine kommen möchte? Gibt es in der Sporternährung auch dazu Tipps?

Judith: Der Verlust von Muskelmasse geht unheimlich schnell und geschieht bereits in den ersten Tagen nach der Verletzung. Deswegen kann man versuchen den Proteingehalt der Ernährung etwas hochzufahren, um dem entgegenzuwirken. Gleichzeitig können Kohlenhydrate reduziert werden, einfach weil man während einer Verletzungspause oftmals weniger Sport macht, nicht so viel Energie verbraucht und dadurch eine Gewichtszunahme vermeiden kann. Wichtig ist auch, dass die Spieler ausreichend Trinken und sich insgesamt ausgewogen zu ernähren, das heißt, dass sie auch einen gewissen Anteil an Obst und Gemüse jeden Tag zu sich nehmen, um auch ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen.

AllyouneedFresh: Wie ist Deine Einstellung zum Cheat-Day?

Judith: Gönn Dir ruhig deinen Burger oder deine Pizza, aber auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an. Mach das beispielsweise an einem trainingsfreien Tag. Lieber nicht am Tag vor einem Spiel oder am Spieltag selbst.

AllyouneedFresh: Vielen Dank für Deine Insights, Judith!

Das Interview führte AllyouneedFresh-Mitarbeiterin Katherine Jurkait.

 

Wenn Du noch mehr zum Thema Sport und Ernährung erfahren möchtest, dann kannst Du Dir diese Beiträge ansehen: