Vanillekipferl

Vanillekipferl

Jedes Jahr in der Adventszeit geht es in der Weihnachtsbäckerei hoch her. Bei all dem Plätzchen Backen dürfen natürlich Vanillekipferl nicht fehlen. Die gehören ja quasi zur Grundausstattung der weihnachtlichen Plätzchentafel. Wir bekommen nicht genug von den vanilligen Kipferln!

ZUTATEN

Zutaten40 Portionen
 280 g Weizenmehl
 210 g Butter
 100 g gemahlene Mandeln
 70 g Zucker
 6 Päckchen Vanillezucker
 5 EL Puderzucker

ZUBEREITUNG

1

Das Mehl in eine Schüssel sieben.

2

Kalte Butter in kleine Stücke hacken. Die Butter mit den gemahlenen Mandeln und feinem Zucker zum Mehl geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts schnell vermengen.

3

Anschließend auf ein Backbrett stürzen und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten.

4

Den Teig halbieren, zu 2 Rollen formen und in Frischhaltefolie wickeln. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

5

Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

6

Von den Teigrollen Scheiben abschneiden. Die Teigscheiben zuerst zu kleinen Kugeln, dann zu Röllchen formen. Die Röllchen zu Kipferl biegen und auf das Backblech legen. Im heißen Ofen 15–20 Minuten goldgelb backen.

7

6 Päckchen Vanillezucker mit 5 EL feinstem Zucker in einem tiefen Teller mischen.

8

Die noch warmen Kipferl im Vanillezucker vorsichtig wenden. Dabei vorsichtig sein, da die mürben Plätzchen leicht zerbrechen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

9

Die Kipferl zum Aufbewahren in eine Keksdose legen. Zwischen jede Lage Pergament- oder Backpapier legen. In der Dose sind sie ca. drei Wochen haltbar.

Zutaten

 280 g Weizenmehl
 210 g Butter
 100 g gemahlene Mandeln
 70 g Zucker
 6 Päckchen Vanillezucker
 5 EL Puderzucker

Zubereitungsschritte

1

Das Mehl in eine Schüssel sieben.

2

Kalte Butter in kleine Stücke hacken. Die Butter mit den gemahlenen Mandeln und feinem Zucker zum Mehl geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts schnell vermengen.

3

Anschließend auf ein Backbrett stürzen und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten.

4

Den Teig halbieren, zu 2 Rollen formen und in Frischhaltefolie wickeln. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

5

Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

6

Von den Teigrollen Scheiben abschneiden. Die Teigscheiben zuerst zu kleinen Kugeln, dann zu Röllchen formen. Die Röllchen zu Kipferl biegen und auf das Backblech legen. Im heißen Ofen 15–20 Minuten goldgelb backen.

7

6 Päckchen Vanillezucker mit 5 EL feinstem Zucker in einem tiefen Teller mischen.

8

Die noch warmen Kipferl im Vanillezucker vorsichtig wenden. Dabei vorsichtig sein, da die mürben Plätzchen leicht zerbrechen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

9

Die Kipferl zum Aufbewahren in eine Keksdose legen. Zwischen jede Lage Pergament- oder Backpapier legen. In der Dose sind sie ca. drei Wochen haltbar.

Vanillekipferl
Auf einen Blick:
Rezept:
Vanillekipferl
Veröffentlicht am: