Udon Nudeln selber machen

Udon Nudeln
KategorieErnährungstyp

Die Udon Nudel ist eine von drei traditionellen japanischen Nudeln. Sie unterscheidet sich durch Form und Konsistenz von Ramen oder Soba Nudeln. Die Herstellung der Udon Nudel ist ein wahrer Kraftakt, das Ergebnis lohnt sich aber. Also spart euch die Mucki-Bude und probiert leckere Udon Nudel Rezepte aus!

ZUTATEN

Zutaten4 Portionen
 400 g Weizenmehl
 45 g Speisestärke
 240 ml warmes Wasser
 20 g Salz

ZUBEREITUNG

1

Warmes Wasser und Salz in einer Schüssel vermischen bis das Salz aufgelöst ist. Dann das Mehl und die Speisestärke vermischen und hinzugeben. Alles für ca. 5 Minuten mit der Hand durchkneten.

2

Fertigen Teig in Plastik einwickeln und für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

3

Teig anschließend aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Händen kneten, bis er Raumtemperatur hat und glatt und elastisch ist. Danach den Teig zudecken und wieder für 20 Minuten ruhen lassen.

4

Nach der Ruhezeit wird der Teig in einen großen Plastikbeutel umgeschichtet. Der Plastikbeutel wird nicht verschlossen, damit oben Luft entweichen kann. Der Beutel wird dann auf den Boden gelegt und mit den Füßen ordentlich durchgeknetet, bis er sich im Beutel ausgebreitet hat und diesen komplett ausfüllt. Danach wird der Teig aus dem Plastikbeutel genommen und zwei mal zu einem kleinen Quadrat gefaltet. Den Knet- und Faltprozess noch zwei mal ausführen.

5

Anschließend wird der Teig zu einer Kugel geformt und wieder für 20 Minuten in Ruhe gelassen.

6

Jetzt wird der Teig 3 mm dick und 50 x 35 cm breit ausgerollt und mit genügend Mehl bestäubt, um ein Aneinanderkleben zu verhindern. Den ausgerollten Teig dann zu drei Schichten falten und 3mm breite Nudeln mit einem scharfen Messer zuschneiden.

7

Die frischen Udon Nudeln können nun in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser für 10 bis 15 Minuten gekocht werden. Anschließend das Nudelwasser abgießen und die Nudeln abschrecken – Und fertig sind eure selbstgemachten Udon Nudeln!

Zutaten

 400 g Weizenmehl
 45 g Speisestärke
 240 ml warmes Wasser
 20 g Salz

Zubereitungsschritte

1

Warmes Wasser und Salz in einer Schüssel vermischen bis das Salz aufgelöst ist. Dann das Mehl und die Speisestärke vermischen und hinzugeben. Alles für ca. 5 Minuten mit der Hand durchkneten.

2

Fertigen Teig in Plastik einwickeln und für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

3

Teig anschließend aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Händen kneten, bis er Raumtemperatur hat und glatt und elastisch ist. Danach den Teig zudecken und wieder für 20 Minuten ruhen lassen.

4

Nach der Ruhezeit wird der Teig in einen großen Plastikbeutel umgeschichtet. Der Plastikbeutel wird nicht verschlossen, damit oben Luft entweichen kann. Der Beutel wird dann auf den Boden gelegt und mit den Füßen ordentlich durchgeknetet, bis er sich im Beutel ausgebreitet hat und diesen komplett ausfüllt. Danach wird der Teig aus dem Plastikbeutel genommen und zwei mal zu einem kleinen Quadrat gefaltet. Den Knet- und Faltprozess noch zwei mal ausführen.

5

Anschließend wird der Teig zu einer Kugel geformt und wieder für 20 Minuten in Ruhe gelassen.

6

Jetzt wird der Teig 3 mm dick und 50 x 35 cm breit ausgerollt und mit genügend Mehl bestäubt, um ein Aneinanderkleben zu verhindern. Den ausgerollten Teig dann zu drei Schichten falten und 3mm breite Nudeln mit einem scharfen Messer zuschneiden.

7

Die frischen Udon Nudeln können nun in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser für 10 bis 15 Minuten gekocht werden. Anschließend das Nudelwasser abgießen und die Nudeln abschrecken – Und fertig sind eure selbstgemachten Udon Nudeln!

Udon Nudeln selber machen