Sellerie-Cordon bleu
Sellerie-Cordon bleu

Sellerie-Cordon bleu in Soßenkuchenpanade

      ,

Oktober 10, 2017

Sellerie-Cordon bleu in Soßenkuchenpanade 0 0 5 0

Sellerie, milder Brie, Tiroler Speck und Soßenkuchen von Leupoldt bilden die leckeren Grundlagen für ein Cordon bleu-Rezept der besonderen Art. Wir reichen zum Sellerie-Cordon bleu in Soßenkuchenpanade Salzkartoffeln und wünschen Dir viel Spaß beim Nachkochen.

Zutaten

Für das Sellerie-Cordon bleu

1 große Sellerieknolle

3 EL Mehl

4 Scheiben milder Brie

4 Scheiben Tiroler Speck

100 g Semmelbrösel

200 g fein geriebener Soßenkuchen von Leupoldt

50 g fein geriebener Parmesan

3 Eier

40 g geschlagene Sahne

8 EL Pflanzenöl

100 g Butter

Salz

Pfeffer

Für die Salz-Kartoffeln

800 g geschälte Kartoffeln (festkochend)

200 ml Milch

100 g Butter

Salz

Pfeffer

Muskatnuss (zum Reiben)

Und so gelingt's!

1Kartoffeln vierteln und in Salzwasser ca. 30 Minuten kochen.

2Sellerie schälen, putzen und in acht ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 2-3 Minuten blanchieren und in Eiswasser abschrecken.

3Sellerie abtropfen lassen und die Ränder mit Mehl bestäuben. Vier Scheiben Sellerie mit Käse und Speck belegen. Die übrigen Selleriescheiben darauf legen und die Ränder gut zusammendrücken.

4Semelbrösel, Soßenkuchen und Parmesan vermischen und in einen tiefen Teller geben.

5Eier und Schlagsahne in einem weiteren tiefen Teller verquirlen.

6Das übrige Mehl ebenfalls auf einen Teller geben.

7Die Sellerie-Cordon bleus mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl, Ei und Bröselmischung wälzen. Das Ganze wiederholen.

8Cordon bleus in Öl und Butter 3 Minuten pro Seite braten. Dabei immer wieder mit Fett übergießen.

9Die Kartoffeln abgießen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

00:00

0 Kommentare

All fields and a star-rating are required to submit a review.