Schwarzes Bohnenmus mit Cashew Creme

Die Freunde von Freunden haben wieder zum gemeinsamen Kochen eingeladen. Dieses mal servierte Jessica Prescott von Wholy Goodness einige ihrer liebsten mexikanisch angehauchten veganen Speisen: Schwarzes Bohnenmus und Cashewcreme. Das mexikanisch angehauchte Rezept ist super lecker, leicht und dazu auch noch vegan!

ZUTATEN

Zutaten2 Portionen
Bohnenmus für 2 Personen
 500 g getrocknete schwarze Bohnen
 Lorbeerblatt
 2 Schalotten
 5 Knoblauchzehen
 ½ Bund Koriander
 500 g Champignons
 1 TL Liebstöckel (optional)
 1 TL Paprikapulver
 1 TL geräucherte Paprikapulver oder Chilliflocken
 Salz
 Pfeffer
 Öl
Cashewcreme für 2 Personen
 100 g rohe Cashews

ZUBEREITUNG

Zubereitung Schwarzes Bohnenmus
1

Bohnen gründlich waschen. Bohnen anschließend in einen großen Topf geben und mit genug Wasser auffüllen, so dass die Bohnen vollständig bedeckt sind. Lorbeerblatt dazugeben.

2

Wasser kurz aufkochen lassen und dann die Temperatur herunterdrehen. Die Bohnen sollten immer mindestens mit 2 cm Wasser bedeckt sein.

3

Die Bohnen bis zu 3 Stunden lang köcheln lassen. Nach 2 Stunden testen, ob die Bohnen schon weich sind.
Da getrocknete Bohnen verwendet werden, ziehen diese während des Kochens viel Flüssigkeit, also immer mal wieder nach dem Wasserstand im Topf schauen.

4

Wenn die Bohnen weich sind, das Wasser abgießen. 2 Tassen vom Kochwasser für die spätere Verwendung auffangen. Bohnen erstmal zu Seite stellen.

5

Zwiebeln, Knoblauch und Koriandergrün zerkleinern und alles in einem Topf bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Pilze kleinschneiden und diese plus eine halbe Tasse des Bohnenwassers in den Topf geben. Alles kochen, bis die Champignons weich sind.

6

Die gekochten schwarzen Bohnen, Liebstöckel, Paprika, Salz, Pfeffer und Chilli in den Topf geben.

7

Alles soweit kochen lassen, bis die Bohnen weich und matschig sind und die gesamte Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen wurde. Möglicherweise muss noch weiteres Bohnenwasser in den Topf gegeben werden.

Bei kleiner Hitze muss man nicht ständig auf die Bohnen aufpassen. Außerdem kann man so alles länger warm halten, ohne Angst haben zu müssen, dass das Mus misslingt. Aufpassen, dass die Zutaten nicht am Topfboden anbrennen.

Zubereitung Cashewcreme
8

Nüsse über Nacht einweichen lassen oder für 15 Minuten kochen lassen. Das macht die Cashews weich.

9

Die weichen Cashews mit Wasser in einer Schüssel zu einer weichen Creme pürieren.

Zutaten

Bohnenmus für 2 Personen
 500 g getrocknete schwarze Bohnen
 Lorbeerblatt
 2 Schalotten
 5 Knoblauchzehen
 ½ Bund Koriander
 500 g Champignons
 1 TL Liebstöckel (optional)
 1 TL Paprikapulver
 1 TL geräucherte Paprikapulver oder Chilliflocken
 Salz
 Pfeffer
 Öl
Cashewcreme für 2 Personen
 100 g rohe Cashews

Zubereitungsschritte

Zubereitung Schwarzes Bohnenmus
1

Bohnen gründlich waschen. Bohnen anschließend in einen großen Topf geben und mit genug Wasser auffüllen, so dass die Bohnen vollständig bedeckt sind. Lorbeerblatt dazugeben.

2

Wasser kurz aufkochen lassen und dann die Temperatur herunterdrehen. Die Bohnen sollten immer mindestens mit 2 cm Wasser bedeckt sein.

3

Die Bohnen bis zu 3 Stunden lang köcheln lassen. Nach 2 Stunden testen, ob die Bohnen schon weich sind.
Da getrocknete Bohnen verwendet werden, ziehen diese während des Kochens viel Flüssigkeit, also immer mal wieder nach dem Wasserstand im Topf schauen.

4

Wenn die Bohnen weich sind, das Wasser abgießen. 2 Tassen vom Kochwasser für die spätere Verwendung auffangen. Bohnen erstmal zu Seite stellen.

5

Zwiebeln, Knoblauch und Koriandergrün zerkleinern und alles in einem Topf bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Pilze kleinschneiden und diese plus eine halbe Tasse des Bohnenwassers in den Topf geben. Alles kochen, bis die Champignons weich sind.

6

Die gekochten schwarzen Bohnen, Liebstöckel, Paprika, Salz, Pfeffer und Chilli in den Topf geben.

7

Alles soweit kochen lassen, bis die Bohnen weich und matschig sind und die gesamte Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen wurde. Möglicherweise muss noch weiteres Bohnenwasser in den Topf gegeben werden.

Bei kleiner Hitze muss man nicht ständig auf die Bohnen aufpassen. Außerdem kann man so alles länger warm halten, ohne Angst haben zu müssen, dass das Mus misslingt. Aufpassen, dass die Zutaten nicht am Topfboden anbrennen.

Zubereitung Cashewcreme
8

Nüsse über Nacht einweichen lassen oder für 15 Minuten kochen lassen. Das macht die Cashews weich.

9

Die weichen Cashews mit Wasser in einer Schüssel zu einer weichen Creme pürieren.

Schwarzes Bohnenmus mit Cashew Creme
Auf einen Blick:
Rezept:
Schwarzes Bohnenmus mit Cashew Creme
Veröffentlicht am: