Saiblingssashimi im Kräuteraufguß

KategorieErnährungstypTags,

"Sashimi" kommt aus Japan und bezeichnet eine beliebte Zubereitungsart von rohem Fisch und Meeresfrüchten. Auch der Saibling lässt sich so ganz wunderbar zubereiten. Wir präsentieren eine kinderleichte Methode, wie das Saiblingssashimi im Kräuteraufguß im Handumdrehen gelingt. Das Saiblingssashimi kann mit unterschiedlichen Beilagen kombiniert und aufgepeppt werden. Einfach mal probieren!

ZUTATEN

Zutaten2 Portionen
 2 Saiblingsfilets à 150 g
 1 unbehandelte Zitrone
 1 TL Gemüsebrühe
 1 rote Zwiebel
 2 Thymianzweige
 1 TL Meersalz
 3 EL Olivenöl
 1 EL Butter

ZUBEREITUNG

1

Die Saiblingsfilets abwaschen und trocken tupfen.
Falls noch Gräten im Filet sind: mit dem Finger über das Filet streichen, um die Gräten zu finden. Dann mit einer Pinzette die Gräten vorsichtig herausziehen.

2

Die Filets mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden und schuppenförmig in einem tiefen Teller auslegen.

3

Die Scheiben mit etwas Meersalz und Olivenöl würzen.

Zubereitung des Kräuteraufgusses
4

Die Zitrone mit einem Sparschäler möglichst ohne Zitronenweiß schälen und die Schale in sehr feine Streifen schneiden.

5

Die rote Zwiebel schälen, fein würfeln und in einem Topf mit der Butter leicht anschwitzen.

6

2 Thymianzweige und die Zitronenstreifen dazugeben, mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen.

7

1 TL Gemüsebrühe zugeben und mit etwa 200 ml Wasser aufgießen.

8

Den Thymian herausnehmen und die warme Marinade über das Saiblingssashimi geben. Dazu frisch aufgeschnitten Weißbrot servieren.

Zutaten

 2 Saiblingsfilets à 150 g
 1 unbehandelte Zitrone
 1 TL Gemüsebrühe
 1 rote Zwiebel
 2 Thymianzweige
 1 TL Meersalz
 3 EL Olivenöl
 1 EL Butter

Zubereitungsschritte

1

Die Saiblingsfilets abwaschen und trocken tupfen.
Falls noch Gräten im Filet sind: mit dem Finger über das Filet streichen, um die Gräten zu finden. Dann mit einer Pinzette die Gräten vorsichtig herausziehen.

2

Die Filets mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden und schuppenförmig in einem tiefen Teller auslegen.

3

Die Scheiben mit etwas Meersalz und Olivenöl würzen.

Zubereitung des Kräuteraufgusses
4

Die Zitrone mit einem Sparschäler möglichst ohne Zitronenweiß schälen und die Schale in sehr feine Streifen schneiden.

5

Die rote Zwiebel schälen, fein würfeln und in einem Topf mit der Butter leicht anschwitzen.

6

2 Thymianzweige und die Zitronenstreifen dazugeben, mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen.

7

1 TL Gemüsebrühe zugeben und mit etwa 200 ml Wasser aufgießen.

8

Den Thymian herausnehmen und die warme Marinade über das Saiblingssashimi geben. Dazu frisch aufgeschnitten Weißbrot servieren.

Saiblingssashimi im Kräuteraufguß
Auf einen Blick:
Rezept:
Saiblingssashimi im Kräuteraufguß
Veröffentlicht am: