Orangenkuchen

KategorieErnährungstypZubereitungTags,

Torta soffice all'arancia - Orangenkuchen aus Apulien! Ein wahrer italienischer Gaumenschmaus, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird! Dieser fruchtig saftige Kuchen bringt die Sonne Italiens in Ihre Küche. Dazu ein Espresso und Ihr Kaffee und Kuchennachmittag wird auf jeden Fall gemütlich und köstlich!

ZUTATEN

Zutaten8 Portionen
 4 Eier, getrennt
 200 g feiner Zucker
 Saft und fein angeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
 4 EL Olivenöl
 fein abgeriebene Schale von einer Zitrone
 170 g Mehl
 1 EL Backpulver
 1 TL Zitronensaft
 Puderzucker, zum Bestäuben
 abgeriebene Orangenschale und Orangenscheiben, zum Dekorieren
 4 EL Milch
 1 TL Backpulver
 350 g Mehl, plus etwas mehr zum Bestäuben
 150 g feiner Zucker
 2 Eigelb
 150 g weiche Butter, plus etwas mehr zum einfetten
 1 Prise Salz
 Orangenmarmelade zum Bestreichen

ZUBEREITUNG

1

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform (28 cm Ø) einfetten und mit Mehl bestäuben.

2

Für den Teig die Milch in einen Becher geben, das Backpulver zugeben und unter Rühren darin auflösen. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Backpulvermilch, Zucker, Eigelb, Butter, Zitronenschale und Salz hineingeben und vorsichtig miteinander vermischen. Dann langsam ins Mehl einarbeiten, bis ein glatter Teig entsteht. Zu

3

einer Kugel rollen, flach drücken und in Frischhaltefolie wickeln. 30 Minuten kalt stellen. Den Teig zu einem etwa 34 cm großen Kreis ausrollen und Boden und Rand der Form damit auslegen.

4

Den Teigboden mit einer Gabel einstechen und dünn mit Orangenmarmelade bestreichen. Wieder kalt stellen. Eigelb und Zucker in einer Schüssel cremig rühren.

5

Orangensaft, Öl und Zitrusschalen einrühren, dann Mehl und Backpulver zugeben. Eiweiß und Zitronensaft in eine saubere, fettfreie

6

Rührschüssel geben und steif schlagen. Portionsweise vorsichtig unter die Mehlmischung ziehen. In die Springform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten

7

Ofen etwa 45 Minuten backen. (Falls der Kuchen zu schnell braun wird, nach 30 Minuten mit Backpapier abdecken.) Backen, bis der Kuchen goldbraun aufgegangen ist und die Oberfläche auf Druck elastisch nachgibt.

8

Den Kuchen in der Backform abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf eine Servierplatte setzen. Mit Puderzucker bestäuben und mit Orangenschale und -scheiben garnieren.

In Kooperation mit „Apulien. Das Kochbuch“ – erschienen in der Edel/Phaidon -Verlagsgruppe.

Zutaten

 4 Eier, getrennt
 200 g feiner Zucker
 Saft und fein angeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
 4 EL Olivenöl
 fein abgeriebene Schale von einer Zitrone
 170 g Mehl
 1 EL Backpulver
 1 TL Zitronensaft
 Puderzucker, zum Bestäuben
 abgeriebene Orangenschale und Orangenscheiben, zum Dekorieren
 4 EL Milch
 1 TL Backpulver
 350 g Mehl, plus etwas mehr zum Bestäuben
 150 g feiner Zucker
 2 Eigelb
 150 g weiche Butter, plus etwas mehr zum einfetten
 1 Prise Salz
 Orangenmarmelade zum Bestreichen

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform (28 cm Ø) einfetten und mit Mehl bestäuben.

2

Für den Teig die Milch in einen Becher geben, das Backpulver zugeben und unter Rühren darin auflösen. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Backpulvermilch, Zucker, Eigelb, Butter, Zitronenschale und Salz hineingeben und vorsichtig miteinander vermischen. Dann langsam ins Mehl einarbeiten, bis ein glatter Teig entsteht. Zu

3

einer Kugel rollen, flach drücken und in Frischhaltefolie wickeln. 30 Minuten kalt stellen. Den Teig zu einem etwa 34 cm großen Kreis ausrollen und Boden und Rand der Form damit auslegen.

4

Den Teigboden mit einer Gabel einstechen und dünn mit Orangenmarmelade bestreichen. Wieder kalt stellen. Eigelb und Zucker in einer Schüssel cremig rühren.

5

Orangensaft, Öl und Zitrusschalen einrühren, dann Mehl und Backpulver zugeben. Eiweiß und Zitronensaft in eine saubere, fettfreie

6

Rührschüssel geben und steif schlagen. Portionsweise vorsichtig unter die Mehlmischung ziehen. In die Springform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten

7

Ofen etwa 45 Minuten backen. (Falls der Kuchen zu schnell braun wird, nach 30 Minuten mit Backpapier abdecken.) Backen, bis der Kuchen goldbraun aufgegangen ist und die Oberfläche auf Druck elastisch nachgibt.

8

Den Kuchen in der Backform abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf eine Servierplatte setzen. Mit Puderzucker bestäuben und mit Orangenschale und -scheiben garnieren.

In Kooperation mit „Apulien. Das Kochbuch“ – erschienen in der Edel/Phaidon -Verlagsgruppe.

Orangenkuchen
Auf einen Blick:
Rezept:
Orangenkuchen
Veröffentlicht am: