Onigiri – Der Reissnack aus Japan

Onigiri
Kategorie, ErnährungstypZubereitungTags,

Onigiri sind kleine, aber sehr feine Reissnacks aus Japan. Die gibt es kugelrund oder dreieckig und in beiden Varianten in jedem Supermarkt in Japan als Snack to-go. Da sie so unkompliziert zu essen sind, stehen sie auf der Take-Away-Beliebtheitsskala noch vor Sushi - schmecken tun sie mindestens genauso gut!

ZUTATEN

Zutaten2 Portionen
Für 2 Personen
 2 Tassen Sushi-Reis
 100 g Lachs in Sushi-Qualität oder geräuchert
 100 g Hähnchenbrustfilet
 2 Noriblätter
 3 EL Reisessig
 Wasabipaste
 Sojasoße

ZUBEREITUNG

1

Sushireis in einem Sieb gut durchspülen. Die 2 Tassen Reis in einen Topf geben und mit 4 Tassen Wasser übergießen.

2

Den Reis kochen lassen, bis Schaum im Topf aufsteigt. Daraufhin den Herd ausstellen und den Topf auf der Herdplatte mit geschlossenem Deckel (!) 15 Minuten ruhen lassen.

3

Danach den Reis mit Reisessig würzen und kalt werden lassen.

4

Das Hähnchenfilet in kleine Stücke schneiden, braten und würzen.

5

Lachs in kleine Würfel schneiden.

6

Die Noriblätter in jeweils 5 gleich große Streifen schneiden.

7

Nun geht's an das Formen: Eine Hand voll abgekühlten Reis nehmen und in der Mitte eine Kuhle drücken. In diese etwas Hähnchen oder Lachs geben. Anschließend die Kuhle mit Reis schließen und mit beiden Händen ein Dreieck formen.

8

Zuletzt ein Noriblatt um eine flache Kante des Dreiecks legen - das gibt dem Onigiri beim Verzehr mehr halt.

Tipp: Bei der Füllung des japanischen Snacks kann heiter variiert werden. Sojasoße und Wasabipaste passen super dazu!

Zutaten

Für 2 Personen
 2 Tassen Sushi-Reis
 100 g Lachs in Sushi-Qualität oder geräuchert
 100 g Hähnchenbrustfilet
 2 Noriblätter
 3 EL Reisessig
 Wasabipaste
 Sojasoße

Zubereitungsschritte

1

Sushireis in einem Sieb gut durchspülen. Die 2 Tassen Reis in einen Topf geben und mit 4 Tassen Wasser übergießen.

2

Den Reis kochen lassen, bis Schaum im Topf aufsteigt. Daraufhin den Herd ausstellen und den Topf auf der Herdplatte mit geschlossenem Deckel (!) 15 Minuten ruhen lassen.

3

Danach den Reis mit Reisessig würzen und kalt werden lassen.

4

Das Hähnchenfilet in kleine Stücke schneiden, braten und würzen.

5

Lachs in kleine Würfel schneiden.

6

Die Noriblätter in jeweils 5 gleich große Streifen schneiden.

7

Nun geht's an das Formen: Eine Hand voll abgekühlten Reis nehmen und in der Mitte eine Kuhle drücken. In diese etwas Hähnchen oder Lachs geben. Anschließend die Kuhle mit Reis schließen und mit beiden Händen ein Dreieck formen.

8

Zuletzt ein Noriblatt um eine flache Kante des Dreiecks legen - das gibt dem Onigiri beim Verzehr mehr halt.

Tipp: Bei der Füllung des japanischen Snacks kann heiter variiert werden. Sojasoße und Wasabipaste passen super dazu!

Onigiri – Der Reissnack aus Japan
Auf einen Blick:
Rezept:
Onigiri - Der Reissnack aus Japan
Veröffentlicht am: