Marmorkugeln mit Eiskristallen

KategorieZubereitungTags

Herrlich, für diese leckeren Marmorkugeln werden nur vier Zutaten gebraucht. Und das Beste: Die süße Sünde kommt ganz ohne Backen aus.

ZUTATEN

Zutaten40 Portionen
 1 Dr. Oetker fertiger Marmorkuchen
 2 EL schwarzes Johannisbeergelee
 etwa 100 g Dr. Oetker Milchschokoladen-streusel
 etwa 100 g Dr. Oetker Dekor-Fondant Weiß

ZUBEREITUNG

Zubereitung der Marmorkugeln
1

Den Kuchen in einer Schüssel zerkleinern und das Johannisbeergelee dazugeben. Alles gut vermengen.

2

40 walnussgroßen Kugeln formen und in Schokoladenstreuseln rollen, Streusel danach leicht andrücken und alles kühl stellen.

Verzierung
3

Fondant zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel ausrollen. Die Fondantplatte von beiden Seiten der Folie lösen.

4

Mit dem Dekorausstecher "Schneeflocke" (von Dr. Oetker) Eiskristalle ausstechen und auf die Kugeln legen.

Tipp: Das Konfekt kann etwa 1 Woche kühl und dunkel aufbewahrt werden. Je nach Größe der Eiskristallausstecher kann die Fondantmenge variieren.

Zutaten

 1 Dr. Oetker fertiger Marmorkuchen
 2 EL schwarzes Johannisbeergelee
 etwa 100 g Dr. Oetker Milchschokoladen-streusel
 etwa 100 g Dr. Oetker Dekor-Fondant Weiß

Zubereitungsschritte

Zubereitung der Marmorkugeln
1

Den Kuchen in einer Schüssel zerkleinern und das Johannisbeergelee dazugeben. Alles gut vermengen.

2

40 walnussgroßen Kugeln formen und in Schokoladenstreuseln rollen, Streusel danach leicht andrücken und alles kühl stellen.

Verzierung
3

Fondant zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel ausrollen. Die Fondantplatte von beiden Seiten der Folie lösen.

4

Mit dem Dekorausstecher "Schneeflocke" (von Dr. Oetker) Eiskristalle ausstechen und auf die Kugeln legen.

Tipp: Das Konfekt kann etwa 1 Woche kühl und dunkel aufbewahrt werden. Je nach Größe der Eiskristallausstecher kann die Fondantmenge variieren.

Marmorkugeln mit Eiskristallen
Auf einen Blick:
Rezept:
Marmorkugeln mit Eiskristallen
Veröffentlicht am: