Kaninchenkeule in Estragon-Senfsahne mit Fenchelcarpaccio und Fettucine

KategorieErnährungstypTags

Manch einer scheut sich vor der Zubereitung von Kaninchen – dabei ist das zarte Wild eine wahre Freude für den Gaumen. Wir haben ein raffiniertes Gericht kreiert, das keine Spitzen-Kochkenntnisse verlangt, aber dennoch nach Sterneküche schmeckt. Saftig-zarte Kaninchenkeule, sanft geschmort in würziger, sahniger Estragon-Senfsauce. Dazu ein gratiniertes Fenchel-Carpaccio und Fettucine. Dieses Gericht zergeht auf der Zunge!

ZUTATEN

Zutaten2 Portionen
Für das Kaninchen
 2 Kaninchenkeulen
 350 ml Geflügelfond
 2 EL Estragonsenf
 50 g Sahne
 1 Gewürznelke
 1 Lorbeerblatt
 Olivenöl
Für das Fenchelcarpaccio
 1 Fenchelknolle mit Grün
 1 EL Semmelbrösel
 Olivenöl
Außerdem
 250 g Fettucine
 Zucker
 Pfeffer
 Salz

ZUBEREITUNG

Zubereitung der Kaninchenkeulen
1

Kaninchenkeulen waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2

In einer tiefen Pfanne oder einem Schmortopf 1 EL Olivenöl erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten anbraten.

3

Estragonsenf dazugeben und kurz anrösten. Mit Geflügelfond ablöschen, Lorbeerblatt und Gewürznelke einlegen. Zugedeckt ca. 40 Minuten schmoren, dabei die Keulen mehrmals in wenden.

4

Für die Sauce:
Das Lorbeerblatt und die Gewürznelke aus der Sauce nehmen und die Sahne einrühren. Einmal aufkochen lassen, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken

Für das Fenchelcarpaccio
5

Den Backofen auf 175 °C Umluft (200 °C Ober- und Unterhitze) vorheizen. 1 große Fenchelknolle putzen, waschen und das zarte Grün beiseite legen.

6

Den Fenchel halbieren und den harten Strunk keilförmig herausschneiden. Die Hälften in dünne Scheiben schneiden.

7

Eine Gratinform mit Olivenöl ausstreichen und die Fenchelscheiben schuppenförmig einschichten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1–2 EL Semmelbröseln bestreuen. Alles mit 60 ml Olivenöl beträufeln und im heißen Ofen 20–25 Minuten backen.

Zubereitung der Pasta
8

Reichlich Wasser mit 1 TL Salz zum Kochen bringen und die Fettucine hineingeben.

9

Ca. 2 Minuten bissfest garen. Dann abgießen und gut abtropfen lassen.

Foto von (c) Ingeborg Pils.

Zutaten

Für das Kaninchen
 2 Kaninchenkeulen
 350 ml Geflügelfond
 2 EL Estragonsenf
 50 g Sahne
 1 Gewürznelke
 1 Lorbeerblatt
 Olivenöl
Für das Fenchelcarpaccio
 1 Fenchelknolle mit Grün
 1 EL Semmelbrösel
 Olivenöl
Außerdem
 250 g Fettucine
 Zucker
 Pfeffer
 Salz

Zubereitungsschritte

Zubereitung der Kaninchenkeulen
1

Kaninchenkeulen waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2

In einer tiefen Pfanne oder einem Schmortopf 1 EL Olivenöl erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten anbraten.

3

Estragonsenf dazugeben und kurz anrösten. Mit Geflügelfond ablöschen, Lorbeerblatt und Gewürznelke einlegen. Zugedeckt ca. 40 Minuten schmoren, dabei die Keulen mehrmals in wenden.

4

Für die Sauce:
Das Lorbeerblatt und die Gewürznelke aus der Sauce nehmen und die Sahne einrühren. Einmal aufkochen lassen, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken

Für das Fenchelcarpaccio
5

Den Backofen auf 175 °C Umluft (200 °C Ober- und Unterhitze) vorheizen. 1 große Fenchelknolle putzen, waschen und das zarte Grün beiseite legen.

6

Den Fenchel halbieren und den harten Strunk keilförmig herausschneiden. Die Hälften in dünne Scheiben schneiden.

7

Eine Gratinform mit Olivenöl ausstreichen und die Fenchelscheiben schuppenförmig einschichten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1–2 EL Semmelbröseln bestreuen. Alles mit 60 ml Olivenöl beträufeln und im heißen Ofen 20–25 Minuten backen.

Zubereitung der Pasta
8

Reichlich Wasser mit 1 TL Salz zum Kochen bringen und die Fettucine hineingeben.

9

Ca. 2 Minuten bissfest garen. Dann abgießen und gut abtropfen lassen.

Foto von (c) Ingeborg Pils.

Kaninchenkeule in Estragon-Senfsahne mit Fenchelcarpaccio und Fettucine
Auf einen Blick:
Rezept:
Kaninchenkeule in Estragon-Senfsahne mit Fenchelcarpaccio und Fettucine
Veröffentlicht am: