Gemüsestrudel

KategorieErnährungstypTags, ,

Fleischfrei an Karfreitag mit unserem leckeren Gemüsestrudel. Besonders am Karfreitag verzichten Christen auf ihre Wurst und essen lieber vegetarisch. Mit Kohlrabi, Karotten, Kresse und Ei schmeckt dieser Strudel besonders lecker und sieht auch noch supertoll aus: Feierlich und passend zum vegetarischen Osterabendessen mit Freunden und der Familie. Wir wünschen viel Spaß beim Kochen!

ZUTATEN

Zutaten1 Portion
 300 g Strudelteig
 1 mittelgroße Kohlrabi
 250 ml Milch
 200 g Möhren
 150 g Frischkäse mit Kräutern
 125 g Lauchzwiebeln
 100 g Zuckerschoten
 2 Eier
 50 g Butter
 50 g Goudakäse, gerieben
 25 g Mehl
 1 Beet Kresse
 Salz
 Pfeffer
 Backpapier

ZUBEREITUNG

1

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

2

Die Karotten und den Kohlrabi schälen und die Karotten in Scheiben schneiden. Den Kohlrabi achteln und in Scheiben schneiden. Nun wandern die Karotten und der Kohlrabi in den Topf und köcheln da 5 Minuten vor sich hin, bevor dann die Zuckerschoten hinzukommen und das Gemüse weitere 4 Minuten köchelt. In der Zwischenzeit die Eier ansetzen und 10 Minuten lang hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen.

3

Nach insgesamt 9 Minuten Kochzeit das Gemüse abgießen und ca. 400 ml des Gemüsewassers auffangen. Das brauchen wir später noch.

4

Nun die Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. 3 EL der Lauchzwiebeln beiseite stellen.

5

Jetzt geht's an den Strudelteig: Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und zerlassene Butter auf den Teig streichen. Nun den Frischkäse darauf verteilen. Hierbei einen Rand von 2 cm lassen und das Gemüse auf dem Strudelteig verteilen. Salz und Pfeffer darüber streuen und den Strudel einrollen, zuklappen und mit der zerlassenen Butter bestreichen. Dann wandert der Strudel für 30 Minuten in den Backofen.

6

In der Zwischenzeit für die Soße 40 g Butter erhitzen und die Lauchzwiebelringe darin dünsten. Mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen und die Gemüsebrühe zugießen. Dann folgt die Milch: Köcheln lassen. Den Gouda in die Soße geben, rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Hälfte der Kresse und die gehackten Eier hinzufügen und rühren. Fertig ist die Soße.

7

Den Strudel nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, in Streifen schneiden und mit der Soße und der restlichen Kresse garnieren.

Schmecken lassen!

Zutaten

 300 g Strudelteig
 1 mittelgroße Kohlrabi
 250 ml Milch
 200 g Möhren
 150 g Frischkäse mit Kräutern
 125 g Lauchzwiebeln
 100 g Zuckerschoten
 2 Eier
 50 g Butter
 50 g Goudakäse, gerieben
 25 g Mehl
 1 Beet Kresse
 Salz
 Pfeffer
 Backpapier

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

2

Die Karotten und den Kohlrabi schälen und die Karotten in Scheiben schneiden. Den Kohlrabi achteln und in Scheiben schneiden. Nun wandern die Karotten und der Kohlrabi in den Topf und köcheln da 5 Minuten vor sich hin, bevor dann die Zuckerschoten hinzukommen und das Gemüse weitere 4 Minuten köchelt. In der Zwischenzeit die Eier ansetzen und 10 Minuten lang hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen.

3

Nach insgesamt 9 Minuten Kochzeit das Gemüse abgießen und ca. 400 ml des Gemüsewassers auffangen. Das brauchen wir später noch.

4

Nun die Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. 3 EL der Lauchzwiebeln beiseite stellen.

5

Jetzt geht's an den Strudelteig: Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und zerlassene Butter auf den Teig streichen. Nun den Frischkäse darauf verteilen. Hierbei einen Rand von 2 cm lassen und das Gemüse auf dem Strudelteig verteilen. Salz und Pfeffer darüber streuen und den Strudel einrollen, zuklappen und mit der zerlassenen Butter bestreichen. Dann wandert der Strudel für 30 Minuten in den Backofen.

6

In der Zwischenzeit für die Soße 40 g Butter erhitzen und die Lauchzwiebelringe darin dünsten. Mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen und die Gemüsebrühe zugießen. Dann folgt die Milch: Köcheln lassen. Den Gouda in die Soße geben, rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Hälfte der Kresse und die gehackten Eier hinzufügen und rühren. Fertig ist die Soße.

7

Den Strudel nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, in Streifen schneiden und mit der Soße und der restlichen Kresse garnieren.

Schmecken lassen!

Gemüsestrudel
Auf einen Blick:
Rezept:
Gemüsestrudel
Veröffentlicht am: