Dinkelquiche mit Wurzelgemüse

KategorieErnährungstypTags,

Die Quiche - Ein Klassiker der französischen Küche. Heute gibt es bei uns eine Variante mit Dinkelmehl. Die Dinkelquiche eignet sich perfekt zum Mitnehmen ins Büro, zum Brunchen mit Freunden oder einfach als köstliches Abendessen mit einem kleinem Salat. Unser Tipp: Die Dinkelquiche in Stücke schneiden, einfrieren und mit ins Büro nehmen.

ZUTATEN

Zutaten1 Portion
Für den Boden
 300 g Dinkelmehl
 150 g Butter
 2 kleine Eier
 ½ TL Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 ¼ Zitronen unbehandelt
Zutaten für den Belag
 2 Bund Suppengrün
 1 Knoblauchzehe
 375 ml Schlagsahne
 3 Eier
 50 g Käse, gerieben
 Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 ½ Bund Schnittlauch
 Butter zum Andünsten
 Fett für die Form

ZUBEREITUNG

1

Für den Boden das Mehl mit Salz, Pfeffer und abgeriebener Zitronenschale in einer Rührschüssel vermischen. Butter in Stückchen zugeben.

2

Eier verquirlen, zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt etwa 1 Stunde kühlen.

3

Inzwischen für den Belag das Suppengemüse waschen, putzen und evtl. schälen. Den Knoblauch schälen, fein würfeln und zugeben.

4

Die Butter schmelzen und das Gemüse, bis auf den Lauch, ca. 5 Minuten andünsten, dann beiseite stellen.

5

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Eine Springform (oder Quicheform) mit Backpapier auslegen oder gut einfetten.

6

Die Schlagsahne mit den Eiern gut verrühren, kräftig würzen und den Reibekäse untermengen.

7

Den Teig in Größe der Form 3-4 mm dick ausrollen und die Form damit auslegen. Seitlich einen drei bis vier cm hohen Rand bilden. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und 15 Minuten vorbacken.

8

Den vorgebackenen Boden aus dem Ofen nehmen, das Gemüse mit dem Lauch darauf verteilen, die Eier-Sahne-Mischung darüber gießen und in 20-30 Minuten goldbraun fertig backen.

9

Nach dem Backen die Quiche ein paar Minuten im geöffneten, noch warmen Backofen stehen lassen, mit Schnittlauch bestreuen und erst bei Tisch zerteilen.

Tipp: Noch Blumenkohl, Brokkoli, Tomaten, Karotten oder Zucchini im Kühlschrank? Schmeckt auch super in der Quiche!

Zutaten

Für den Boden
 300 g Dinkelmehl
 150 g Butter
 2 kleine Eier
 ½ TL Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 ¼ Zitronen unbehandelt
Zutaten für den Belag
 2 Bund Suppengrün
 1 Knoblauchzehe
 375 ml Schlagsahne
 3 Eier
 50 g Käse, gerieben
 Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 ½ Bund Schnittlauch
 Butter zum Andünsten
 Fett für die Form

Zubereitungsschritte

1

Für den Boden das Mehl mit Salz, Pfeffer und abgeriebener Zitronenschale in einer Rührschüssel vermischen. Butter in Stückchen zugeben.

2

Eier verquirlen, zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt etwa 1 Stunde kühlen.

3

Inzwischen für den Belag das Suppengemüse waschen, putzen und evtl. schälen. Den Knoblauch schälen, fein würfeln und zugeben.

4

Die Butter schmelzen und das Gemüse, bis auf den Lauch, ca. 5 Minuten andünsten, dann beiseite stellen.

5

Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Eine Springform (oder Quicheform) mit Backpapier auslegen oder gut einfetten.

6

Die Schlagsahne mit den Eiern gut verrühren, kräftig würzen und den Reibekäse untermengen.

7

Den Teig in Größe der Form 3-4 mm dick ausrollen und die Form damit auslegen. Seitlich einen drei bis vier cm hohen Rand bilden. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und 15 Minuten vorbacken.

8

Den vorgebackenen Boden aus dem Ofen nehmen, das Gemüse mit dem Lauch darauf verteilen, die Eier-Sahne-Mischung darüber gießen und in 20-30 Minuten goldbraun fertig backen.

9

Nach dem Backen die Quiche ein paar Minuten im geöffneten, noch warmen Backofen stehen lassen, mit Schnittlauch bestreuen und erst bei Tisch zerteilen.

Tipp: Noch Blumenkohl, Brokkoli, Tomaten, Karotten oder Zucchini im Kühlschrank? Schmeckt auch super in der Quiche!

Dinkelquiche mit Wurzelgemüse
Auf einen Blick:
Rezept:
Dinkelquiche mit Wurzelgemüse
Veröffentlicht am: