IN SEARCH OF: Zu Hause haben wir Handyverbot!

„40 Days of Eating“ – das ist die erste Food Soap im Internet mit den Zwillingen Maria und Sophia. Das Prinzip: Die beiden testeten 40 Restaurants in 40 aufeinanderfolgenden Tagen und wurden damit auf dem Blog „Mit Vergnügen“ berühmt. In zwei Staffeln aßen und tranken sie in 80 Berliner Restaurants, dokumentierten alles mit zahlreichen Food-Fotos, schrieben auf ihre eigene charmante Weise über ihre Erfahrungen und entertainten zahlreiche Leser. Jetzt gehen sie mit IN SEARCH OF ein neues, eigenes Format an.

Picknick RolleMit IN SEARCH OF möchten Maria und Sophia nicht einfach nur an der Oberfläche kratzen, sondern auch mal unangenehme und verrückte Fragen zu verschiedenen Themen stellen und außergewöhnliche Rezepte kochen. Es richtet sich an Leserinnen und Leser, die auch interessiert sind an ihrer Umwelt und der Gesellschaft. Das passt zu AllyouneedFresh – und deshalb gibt es sie heute im Interview, das wir gemeinsam mit AskTheSpoon.de machen durften – natürlich beim Kochen.

AskTheSpoon: 40 Restaurant in 40 Tagen, 2 Staffeln – hat euch das Spaß gemacht oder war das nur noch Fließbandarbeit für Euch?

Maria: Es ist natürlich Arbeit. Wenn man normal essen geht, ist man mit Freunden unterwegs. Du entspannst, Du trinkst was, isst und entweder es schmeckt oder es schmeckt nicht. Wenn Du Restaurants testest, dann musst Du auf die ganzen Einzelheiten achten. Wie das angerichtet ist, wie schnell es kommt, ob alles frisch ist … das heißt, wenn Du das alles gemacht hast, ist das Essen am Ende grundsätzlich lauwarm. Daran muss man sich gewöhnen.

AskTheSpoon: Fällt das nicht auf, wenn Ihr die Restaurants testet? Seid Ihr inkognito unterwegs?

Maria: Wir sind jetzt nicht die Inkognito-Tester. Man will ja auch einen guten Tisch haben. Die Idee von objektiver Kritik ist ja total Quatsch. Essen ist eine sinnliche Erfahrung. Wenn man das schon macht, dann soll man das auch richtig machen: wir sagen den Leuten vorher Bescheid!

Sophia: Wir kriegen dann natürlich meistens eine extra Behandlung obwohl wir immer sagen, dass wir das nicht wollen. Die Restaurantbesitzer wollen aber natürlich den bestenEindruck hinterlassen. Deshalb achten wir auch auf andere Tische und haben immer ein Auge darauf, wie andere Gäste behandelt werden. Wir gucken uns die Restaurants an und wenn wir sie gut finden, dann schreiben wir darüber, wenn nicht dann schreiben wir halt nicht. Wir haben auch noch nie eins zerrissen.

AskTheSpoon: Während wir so nett sprechen: was kochen wir dabei eigentlich zusammen?

Maria: Wir machen heute mein aktuelles Lieblingsgericht. Eine gesunde Picknick-Rolle! Die kann man auch supergut mit ins Büro nehmen. Die bestehen ausden Nori-Blättern, Reis gemischt mitPicknick-Rolle
Quinoa und beliebiger Füllung. So ähnlich wie Sushi – aber man kann wirklich alles hineinfüllen. Das hier ist unsere eigene Kreation mit Hähnchen, Sprossen und Avocado. Dazu gibt es Tahini-Dipp.

Sophia: Im Winter kann man die Paste übrigens auch gut mit Joghurt verfeinern. Die Rolle kann man dann perfekt in eine Klick-Box packen. Ein hart gekochtes Ei und ein paar Cherrytomaten dazu und fertig ist der gesunde Lunch.

AskTheSpoon: Warum das gekochte Ei dazu?

Maria: Das ist der „Ost-Touch“ da braucht es immer ein Ei zum Picknick (lacht).

AskTheSpoon: Esst Ihr eigentlich viel unterwegs?

Maria: Ja, eigentlich sehr viel, bis es dann bei mir mit der Glutenunverträglichkeit anfing. Alles, was schnell ging, fiel also weg. So habe ich mir Gedanken gemacht und angefangen zu Hause etwas zuzubereiten. Das ist dann auch viel leckerer!

AskTheSpoon: Wie bestimmt das Bloggen eigentlich Euer Leben?

Maria: Ja, es bestimmt unser Leben schon sehr. Deswegen gibt es auf Familienfesten auch ein Smartphone-Verbot. Das hat Mama irgendwann mal ausgesprochen, nachdem wir statt nach oben, immer nach unten in unseren Handys gegrinst haben. Ist ja klar: Alles was gegessen wird, wird sofort „geinstagramed“ … und Snapchat gibt es natürlich auch noch und …

Maria & Sophia von IN SEARCH OFAskTheSpoon: Ihr startet gerade wieder ein neues Projekt. Was erwartet uns da?

Sophia: Wir haben mit IN SEARCH OF unsere eigene Seite gelauncht, wo wir zum Beispiel eine Pop-Up-Brunchreihe machen. Das erste hieß „Fiesta Fiesta“ und war gemeinsam mit befreundeten Köchen aus London und Paris.

Maria: Auf unserer Internetseite werden aber auch andere Themen angesprochen wie zum Beispiel Sport, Reisen, Food, Fashion, Design und Lifestyle Trends – einfach alles, was uns Spaß macht.

Produziert wurde das Interview von unseren Freunden von AskTheSpoon.de Kamera, Ton und Schnitt wurden bereit gestellt von www.HimHimHer.de. Vielen Dank.