Lea von veggi.es: „Du bist, was Du isst!“

vegane Ernährung

Lea von veggi.es hat letztes Jahr den Food Blog Award gewonnen, aber auch so hat sie uns mit ihrem Motto „eat healthy – eat fresh“ vollkommen überzeugt. Auf ihrem Blog vermittelt sie, dass vegane Gerichte kein Verzicht bedeuten müssen, sondern, dass sie „neu gedacht“ auch eure verrücktesten Fleischliebhaber-Freunde überzeugen.

AYNF: „Liebe Lea, was bedeutet Ernährung für dich?“

vegane ErnährungLea: „Oh, das ist gar keine einfache Frage. Ernährung ist für mich wahnsinnig zentral. Es klingt vielleicht etwas abgegriffen, aber „du bist, was du isst“. Essen ist für mich Kraft, Freude, ganz hochrangig Genuss aber auch ein ganzer Lifestyle. Ich esse nicht nur um satt zu werden. Ich schaue, dass ich mich vollwertig, ausgewogen und vielfältig ernähre und das bedeutet, dass man ganz anders an das Essen rangeht.

AYNF: „Kannst du uns das näher erläutern? Wie funktioniert veganes Essen für dich?“

Lea: „Hier hilft vielleicht ein kleiner Vergleich: eine klassische Mischkost-Küche stellt ganz häufig Fleisch in den Mittelpunkt. Die vollwertig vegane Küche geht von einzelnen Gemüsesorten aus, die nicht Beilage, sondern das Herzstück sind.

Ich, persönlich, bin ein bisschen betrübt, dass es in den Medien oft so dargestellt wird, als wäre vegan das gleiche Essen wie eine Mischkost, nur nachgebaut: das Veggie-Schnitzel, der vegane Döner. Sowas esse ich irgendwie gar nicht. Für die langfristige vegane Ernährungist es nicht notwendig, auf diese Ersatzprodukte zurückgreifen. Es sollte eine frische vollwertige Küche sein, für die man Lebensmittel neu zusammenstellt und nicht in diesen alten Mustern bleibt.“

vegane Ernährung

AYNF: „Woher stammen die Ideen für deine neuen Rezepte?“

Lea: „Ich lasse mich zuerst von dem saisonalen Gemüse inspirieren. Beispielsweise Spargel: Jetzt habe ich hier Spargel und überlege ‚Was habe ich noch nie damit gemacht? Kann ich den im Ofen backen, kann ich ihn in eine Quiche einbauen oder mit einer Pasta kombinieren? Mit welchen Geschmacksnuancen, Kräutern oder auch anderen Zutaten kann ich ihn zusammenbringen?‘. Man fängt an rumzuspinnen – das macht total Spaß!

Ich kann zum Beispiel Couscous mit Kichererbsen kombinieren und das Ganze mit saisonalen Champignons und knackigem Spinat toppen. So hat man schon ein völlig anderes Essen und das ist gar nicht mal so kompliziert.“vegane Ernährung

AYNF: „Dein Ernährungskonzept ist angelehnt an die Clean Eating Philosophie. Hierbei nimmt man Abstand von vorverarbeiteten Lebensmitteln und reduziert den Konsum von Industriezucker. Dabei entstehen ganz neue Rezepte. Was machst du, wenn du doch mal etwas Konventionelles ersetzen möchtest – wie z.B. Käse?“

Lea: „Wenn ich Käse zum Überbacken brauche, mache ich mir den aus Mandelmus mit ein bisschen Senf, Kräutern und Gewürzen. Man kann auch aus Cashewnüssen, Soja-Joghurt und Flohsamenschalen ganz wunderbaren Mozarella machen.

In vielen fertigen, veganen Produkten dagegen sind viele Inhaltsstoffe drin, die man nicht haben will. Zum Beispiel Konservierungsstoffe, Palmfett, irgendwelche E-Nummern.“

vegane ErnährungAYNF: „Fertig-Pudding und ein belegtes Brötchen vom Bäcker kommen also nicht für dich infrage. Was isst du, wenn du unterwegs bist?“

Lea: „Ich glaube, dass eine vegane Lebensweise in einer nicht-veganen Gesellschaft es mit sich bringt, dass man einfach mehr plant. Am Abend vor dem nächsten Tag überlege ich, wie ich mein Essen organisiere: häufig koche ich mir etwas vor und nehme es dann in einer Frischhaltebox mit. Alltime-Favorites sind da Pesto-Gerichte. Im Sommer esse ich gern etwas Leichtes wie Melonensalat. Um nicht in Hungerfallen hineinzutappen, habe ich häufig auch kleine Snacks dabei: eine kleine Tüte Nüsse, veganes Knabberzeug oder Obst. Das macht man eventuell als Mischköstler nicht.

vegane ErnährungEs scheint, als wäre Lea echt immer top organisiert. In ihrem Buch „Vegan with Love“ findet ihr viele schnelle, kurze Rezepte, die euch helfen können vegane Ernährung in euer Leben zu integrieren. Leas Tipp: Peu-á-peu umgewöhnen und 1-2 Mal die Woche vegane Gerichte ausprobieren.

P.S. Lea schreibt gerade an ihrem zweiten Buch – da gibt es dann noch mehr wunderbar bunte und vitalisierende Rezepte wie Dips mit saisonalen Gemüsegerichten und aber auch vegane Backwaren. Yummy!

vegane Ernährung

Auf einen Blick:
Lea von veggi.es:
Artikel:
Lea von veggi.es:
Zusammenfassung:
Lea von veggi.es hat mit uns über vegane Ernährung gesprochen und verrät Tipps wie man das Ganze in den Alltag integrieren kann.
Autor:
AllyouneedFresh

Tags