Top-Reiseziele und leckere Urlaubsküchen:
Die griechischen Inseln

Griechische Küche

Jedes Jahr ziehen sie Millionen von Menschen an. Die griechischen Inseln zählen auch für viele deutsche Urlauber zu den faszinierendsten Urlaubszielen der Welt. Mit stolzen 3054 Inseln (darunter auch Felseninseln, Felsen und Riffe) verwaltet Griechenland über 80 Prozent aller Mittelmeer-Inseln.


Und die sind für ihre atemberaubende Naturkulisse und eine regionale Küche zum Verlieben gleichermaßen bekannt. Was aber sind einige der schönsten griechischen Inseln? Wo findest Du die spannendsten Plätze? Und welche Urlaubsrezepte zaubern griechisches Flair auf Deine Teller – ganz gleich, wo Du bist? Wir nehmen Dich mit auf eine kleine Reise zum Mittelmeer ins Land der Oliven und Olivenöle, des Fischs, der Meeresfrüchte und aromatischen Kräuter…

Griechische Küche

Kreta – Ein traumhaftes Stück Tourismus

Beeindruckend und wunderschön sind sie alle. Wunderschön vielseitig sind die griechischen Inseln außerdem. Als größte griechische Insel (und größte Insel des Mittelmeers) bietet Kreta alles, was das Urlauber-Herz begehrt. Einen touristisch geprägten Norden, idyllische Strände, Wander- und Abenteuermöglichkeiten im Südwesten und natürlich Kultur und Geschichte satt. Mit dem antiken Palast von Knossos im Norden der Insel oder Rethymnon, die am besten erhaltene venezianische Stadt auf Kreta, zum Beispiel. Badenixen und Wasserratten suchen am besten den Strand von Elafonissi auf, der regelmäßig zu den schönsten Stränden Europas gewählt wird.

Griechische Küche

Rhodos – Sonne satt

Mit stolzen 3.000 Sonnenstunden pro Jahr (umgerechnet über 8 Stunden Sonne pro Tag…) zählt Rhodos, die zweitbeliebteste griechische Insel, zu den sonnigsten Flecken Europas. Tropisches Flair – nur eben mitten in Europa. Nach Kreta, Euböa und Lesbos ist sie die viertgrößte Insel Griechenlands. Eine perfekte Mischung aus Kultur, Unterhaltungsmöglichkeiten und kilometerlangen Sandstränden macht Rhodos zum idealen Ziel für Familienurlaube. Auch für Kulturtouristen bietet Rhodos mit Rhodos-Stadt (UNESCO Weltkulturerbe), Kameiros, Monolithos oder der Akropolis von Lindos auch spannende Ziele jenseits ihrer Traumstrände.

Griechische KücheMykonos – Party pur

Nicht ausschließlich für ihre vielen weißen Häuschen und das kristallklare Meer ist die Insel Mykonos bekannt und beliebt. Auch ihren Ruf als Partyinsel hat die romantische Kykladeninsel nicht umsonst. Stars und Sternchen, Feierwütige und viele Homosexuelle locken das aufregende Nachtleben, edle Boutiquen und Restaurants sowie das Ibiza-Flair jedes Jahr aufs Neue auf die malerische Insel im Südosten des griechischen Festlandes. Wer Partys scheut und stattdessen seine Ruhe sucht, der sollte Mykonos eher in der Nebensaison besuchen – oder aber auf eine der vielen anderen griechischen Inseln ausweichen.

Griechische Küche

Santorin – Zum Verlieben schön

Wie die (atemberaubende) Kulisse aus einem (wunderschönen) Film wirkt Santorin mit seinen typisch weißen Städten auf den Bergen. Eine Inselgruppe zum Verlieben, die längst nicht nur das ideale Reiseziel für Verliebte ist. Die fruchtbare Erde der Vulkaninsel sorgt für eine sagenhafte Vegetation und Sandstrände in den unterschiedlichsten Farbschattierungen. Strahlend weiß, tiefschwarz (Achtung: heiß!), rot oder goldgelb? Welche Sandfarbe darf’s sein? Einen besonders schönen Ausblick genießt Du in Oia im Norden der Insel, aber auch die Hauptstadt Firá lockt mit den vielleicht schönsten Sonnenuntergängen, die Du Dir vorstellen kannst.

Griechische Küche

Samos – Das grüne Naturparadies

Als östlichste (und achtgrößte) der griechischen Inseln liegt Samos nur wenige Kilometer vom türkischen Festland entfernt. Als mit Abstand grünste Insel Griechenlands ist Samos mit seinen warmen Sommern und regenreichen Wintern das perfekte Ziel für die Wanderfreunde unter Euch. Traumhafte Küsten, bergige Landschaften, griechische Lebensfreude und Sonne satt machen Samos, den Geburtsort des antiken Philosophen und Naturwissenschaftlers Pythagoras, auch für Urlauber zu einem unvergesslichen Erlebnis, die im Urlaub nichts mit Mathe zu tun haben wollen…

Für seine mediterrane, herzhafte und sommerliche Küche ist Griechenland – neben seinen zahlreichen wunderschönen Reisezielen – außerdem bekannt. Frisches Gemüse, Lamm- oder Ziegenfleisch, würziger Käse, frische Kräuter und natürlich Knoblauch: Das sind die wohl bedeutendsten Zutaten einer Regionalküche, die auch von fruchtigen Oliven und Ölen sowie Meeresfrüchten und frischem Fisch geprägt ist.

Wie schmecken Dir die drei folgenden griechischen Rezept-Klassiker? Welches Fleckchen Erde gehört zu Deinen liebsten in Griechenland? Konnten wir Deine Reiselust wecken? Verrate es uns mit Deinem Kommentar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.