Die BIO COMPANY-Gurken:
Ein knackiges Stück Spreewald

Unsere Feinlese: Gewürzgurken und Senfgurken der BIO COMPANY

Sie ist süßlich-säuerlich, schön grün und mindestens so knackig wie saftig. Sie ist so etwas wie der Schwangerschaftstest unter den Lebensmitteln. Direkt aus dem Glas gesnackt ein echter Genuss. Das gewisse Etwas in Kartoffelsalaten, auf Hamburgern oder Hot Dogs sowie zu jedem rustikalen Bauernfrühstück. Die Rede ist natürlich von… der Gewürzgurke, die auch unter der geschützten geographischen Angabe „Spreewälder Gurke“ bekannt/beliebt ist.


Ein veganer, kalorien- und fettarmer Snack voller Vitamin A und B – und regionalem Bezug. So hatte Theodor Fontane bereits in den 1870ern viel für die Spreewaldgurke übrig, dem vielleicht bekanntesten Export aus dem Brandenburger Spreewald mit jahrhundertealter Tradition. Denn der humushaltige, torfig-sandige und stets feuchte Boden, der sich schnell erwärmt, macht den Spreewald zur idealen Grundlage für den Anbau von knackig-leckerem Gemüse.

Gurke

Geht’s eigentlich noch leckerer? Geht es! So sagt Bauer Heinz-Peter Frehn überzeugt:

Die Spreewaldgurke ist gut,
aber die Bio-Spreewaldgurke ist das Nonplusultra.

Und er muss wissen, wovon er spricht. Schließlich ist Frehn für die Senf- und Gewürzgurken der BIO COMPANY verantwortlich, die sich nicht ohne Grund „Unsere Feinlese“ nennen.

Unsere Feinlese: Gewürzgurken und Senfgurken der BIO COMPANY
Der Gurkenhof Frehn – Freilandgemüse vom Feinsten

40 Hektar misst Frehns Anbaufläche in Steinreich im Spreewald, eine Stunde südlich von Berlin. Nicht irgendwelche Gurken, sondern waschechte Spreewaldgurken baut der Krefelder hier seit 1998 an – seit 2006 auch selbstverständlich in bester Bio-Qualität. Als Landwirtssohn ist Bauer Frehn nicht nur mit dem Gurken-Anbau groß geworden. Nach 20 Jahren als Lehrer und stellvertretender Schulleiter an einer Montessori-Schule hat er im Anbau von Gurken (neben Kürbis, Sanddorn, Aronia, Topinambur, Süßlupinen und Roggen) auch seine Passion gefunden. Und die steckt in jedem Gewürzgurken- oder Senfgurken-Glas.

Eine Spreewälder DelikatesseSpreewald

Wasser, Branntweinessig, Zucker, Zwiebeln, Salz, frische Kräuter, Gewürze, Senfkörner und – natürlich – Gurken: Das sind sie, die klassischen Zutaten für Gewürzgurken mit Biss und ganz viel Geschmack. Selbstverständlich wären die Spreewaldgurken von Bauer Frehns Hof nicht Teil der BIO COMPANY-Marke, wenn nicht sämtliche Zutaten aus kontrollier biologischem Anbau stammten. Das Resultat: 300 Gramm Gurken pro Glas, die als Spreewälder Delikatesse durch ihre fein-würzige Note und ihren knackigen Biss überzeugen. Dagegen schätzen wir die Senfgurken, die aus Schälgurken hergestellt werden, für ihre süßlich-würzige Senfnote.

Gewürzgurke oder Senfgurke? Zur Brotzeit oder zu Kartoffelsalat? Was ist Dein Favorit? Und in welchem dieser drei Rezepte sind Senf- oder Gewürzgurken in Deinen Augen besonders gut aufgehoben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.