Advent mit…
Lea Green von VEGGIES

Lea Green von VEGGI.ES
© Julian Vega

2. Advent, ihr Lieben! Ihr wisst, was das heißt. Ja, heute hüllt die zweite Kerze Eures Adventskalenders den Raum in gemütliches Kerzenlicht. Und damit geht auch unsere „Advent mit…“-Reihe in die zweite Runde, in der wir Dir an jedem Adventssonntag ein großartiges Rezept zum Advent und einen dazugehörigen Food-Blogger vorstellen.


Heute möchten wir Dich mit Lea Green aus Berlin vertraut machen, die auf ihrem Blog „VEGGIES“ nicht nur mit ganz viel Liebe, sondern auch ganz ohne tierische Produkte zubereitete Gerichte vorstellt. Wir sind Fans, haben die yoga- und reisebegeisterte Teilzeit-, aber Vollblut-Bloggerin zum zweiten Mal zum Gespräch getroffen und möchten Dir das von Lea für AllyouneedFresh entwickelte Adventsrezept vorstellen. Eine Braten-Idee der ganz besonderen (und besonders tierleidfreien) Art!

Unser VEGGIES-Rezept zum 2. Advent:
Lea Green von VEGGI.ES

© Lea Green

Vegane Weihnachten mit Leas „Maronen-Nussbraten mit dunkler Steinpilzsauce“hier gibt’s das Rezept.

AllyouneedFresh: Liebe Lea, es ist nicht immer leicht, sich selbst zu beschreiben. Aber wer bist Du und was machst Du?

Lea: Ich bin eine foodverrückte Berlinerin mit bayerisch-österreichischen Wurzeln. Eigentlich bin ich Filmemacherin und Journalistin, aber meine Liebe für leckeres veganes Essen, machten mich in den letzten fünf Jahren zur Bloggerin, Foodfotografin, Social Media Expertin, zweifachen Kochbuchautorin und Botschafterin für einen gesunden ausgewogenen veganen Lebensstil. Und ich liebe es einfach!

AYNF: Welche Möglichkeiten bietet dir das Bloggen?
Lea Green von VEGGI.ES

© Lea Green

Lea: Mein Blog ist mein kreatives, kunterbuntes Baby. Hier kann ich meiner Fantasie freien Lauf lassen. Das Kochen und Bloggen ist Ausgleich zu meinem Job und meine liebste Freizeitbeschäftigung, aber nicht meine Haupteinnahmequelle. Das gibt mir viele Freiheiten und ermöglicht mir, nur Jobs im Food-Bereich anzunehmen, die mir wirklich Freude bereiten und hinter denen ich 100 Prozent stehe. Das Schönste am Bloggen ist natürlich der Austausch mit meinen Lesern und Fans.

AYNF: Welche Gerichte oder Zutaten isst Du für Dein Leben gern?

Lea: Oh, das ist ganz unterschiedlich und variiert extrem mit den Jahreszeiten. Während ich im Sommer gerne leichte Gerichte, wie Reis mit Gemüse in Kokosmilch, üppige Salate, Pizzen, Smoothie-Bowls und viel Rohkost esse, habe ich in der kalten Jahreszeit total Lust auf wärmende Suppen, deftige Eintöpfe, Linsengerichte, scharfe Currys und natürlich auf Kuchen und Kekse. Meine liebsten Zutaten sind aber Sommer wie Winter viel grünes Blattgemüse, alle Arten von Bohnen, Süßkartoffeln, Avocado, Cashewnüsse, Sprossen und Pilze.

Lea Green von VEGGI.ES

© Lea Green

AYNF: Dein leckerer Maronen-Nussbraten mit dunkler Steinpilzsoße und Tagliatelle ist ein klassisch weihnachtliches Gericht für Advents- und Feiertage. Wie lecker können vegane Weihnachten sein? Und welche Lebensmittel stehen bei Dir in der Vorweihnachtszeit besonders hoch im Kurs?
Lea Green von VEGGI.ES

© Julian Vega

Lea: Mein veganes Weihnachtsmenü ist jedes Jahr ein großes Highlight auf meinem Blog und unglaublich beliebt. Ich plane es immer sehr sorgfältig und achte darauf, möglichst saisonale Produkte zu verarbeiten und Rezeptideen zu präsentieren, die raffiniert, aber trotzdem leicht umzusetzen und vor allem gut vorzubereiten sind. Statt Fleischersatzprodukten wähle für die Zubereitung weihnachtlicher Gerichte gerne klassische Wintersalate, Wirsing, Kohl, Maronen, Wurzelgemüse in Kombination mit Nüssen und natürlich Zitrusfrüchte aus. Natürlich spielen dabei auch klassische Weihnachtsgewürze wie Zimt, Vanille, Muskat, Lorbeer, Wacholder und Anis eine große Rolle. Dieser Maronen-Nussbraten schmeckt ganz besonders köstlich und wird sicherlich begeistern, zumal ich in diesem Rezept auch zeige, wie man eine wundervolle, aromatische dunkle Bratensoße ganz ohne tierische Produkte zubereitet.

AYNF: Weihnachten ist nicht nur das Fest des Schlemmens und Genießens, sondern auch das Fest der Liebe. Was bedeutet es Dir, Tag für Tag das tun zu können, was Du liebst?

Lea: Das ist ein tolles Stichwort, danke! Denn für mich bedeutet „Fest der Liebe“, auch und gerade an Weihnachten Mitgefühl allen Lebewesen gegenüber zu zeigen. Umso wichtiger ist es mir, gerade zur Weihnachtszeit mit meinen veganen Rezepten zu zeigen, wie man ein tolles Festessen und leckere Gerichte für die Weihnachtstage ganz einfach aus rein aus pflanzlichen Produkten zubereiten kann. Ich finde es großartig, Menschen zu inspirieren und mit meinen Rezeptideen zumindest einen kleinen Beitrag zu einem friedlichen, wundervollen Weihnachtsfest zu leisten. Schöne Weihnachten Euch allen, Eure Lea.

Lea Green von VEGGI.ES

© Lea Green


Für ein nettes Gespräch und ein leckeres Rezept sagen wir: Vielen Dank!

In der nächsten Woche gibt’s an dieser Stelle wieder Blogger-Adventsstimmung vom Feinsten. Bleib‘ gespannt…